Apfel-Amaranth-Brei

„An apple a day keeps the doctor away.“ Dieser Spruch hat seine Berechtigung – obwohl ein Apfel zu 80 Prozent aus Wasser besteht, haben es die restlichen 20 Prozent in sich. Die Frucht enthält über 30 Vitamine und Mineralstoffe, die sich vor allem unter der Schale befinden, weshalb man sie nie abschälen sollte. Sein hoher Ballaststoffanteil unterstützt nicht nur die Verdauung, sondern senkt auch den Cholesterinspiegel und schwemmt Schadstoffe aus dem Körper aus. Auch der Amaranth ist ein absolute Wunderwaffe. Das Pseudogetreide liefert essentielle Fettsäuren, ist eine Eiweißbombe, enthält viele Mineralstoffe und ist glutenfrei.

Zutaten für 2 Personen:

80g Amarant

2 Äpfel

2 Zitronensaft

1/2 TL Zitronenabrieb

20g Rosinen

1 TL Agavendicksaft

15g Sonnenblumenkerne

einige Minzblätter

Zubereitung:

  1. Amaranth nach Packungsangaben kochen & abseihen.
  2. Währenddessen die Äpfel bis auf das Kerngehäuse grob reiben und mit Zitronensaft und -schale, Rosinen, Agavendicksaft und Sonnenblumen- bzw. Cashew- kernen vermischen. Mit dem noch heißenAmaranth in eine Schüssel geben & gut durchrühren.
  3. Minzblättchen abzupfen und über den Apfel-Amaranth- Brei streuen.

Am besten schmeckt dieses Power-Frühstück warm. Es ist wirklich ganz einfach zuzubereiten – gutes Gelingen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.